Sie sind hier

Aktuelles

29.09.2017   Hoffbauer-Stiftung

Wasser zu Wein – wie aus Tristesse ein Fest wird

Segensklänge und Gedankengänge mit Georg Schützler 

Bei den Segensklängen und Gedankengängen am 8. Oktober hilft Pfarrer Georg Schützler, die Bibel als Anleitung zum fröhlichen Leben zu verstehen. Das Leben – eine HochZeit.
Immer dasselbe, tagein tagaus derselbe Ablauf, eintönig grau, fader Geschmack, reizlos, freudlos – nein, so hab ich mir das Leben nicht vorgestellt, so will ich nicht weiterleben. Da muss etwas passieren, da muss sich etwas wandeln, verwandeln, so dass ich morgens froh gestimmt mein Bett verlassen kann, weil ich mich auf den Tag freue. Da muss sich Wasser in Wein verwandeln, Tristesse in ein Fest. In diesem Sinne gilt es das Weinwunder Jesu zu entdecken.
            
Wann:       8. Oktober, 16.00 Uhr
Wo:           Inselkirche Hermannswerder, Hermannswerder 22, 14473 Potsdam
Kontakt:    Pfarrer Johannes Lehnert, Tel. 0331 / 2313 104

Unter dem Motto Zwischen Himmel und Havel lädt die Hoffbauer-Stiftung einmal im Monat zu Segensklängen und Gedankengängen in die Inselkirche Hermannswerder ein. Im musikalischen Gottesdienst am Nachmittag sitzen Spätaufsteher hellwach in der Kirchenbank und lassen sich von klugen Gedanken und schöner Musik inspirieren. 

Vorschau auf en nächsten Termin:

19. November:    Dr. Christina Maria Bammel – Das Beste kommt zum Schluss. Wir werden sehen! – Von der christlichen Hoffnung und dem ewigen Leben.
 


zurück

Bleiben Sie informiert.

Abonnieren Sie unseren Newsletter der Hoffbauer-Stiftung.