Sie sind hier

Aktuelles

12.11.2017   Hoffbauer gGmbH

Martin Sabrow: Erich Honecker. Das Leben  davor

Einladung zu Lesung und Diskussion beim 75. Hermannswerderaner Abend

 

Nichts verkörpert die DDR so sehr, wie das maskenhafte Gesicht Erich Honeckers, dem der Parteiapparat eine kommunistische Musterbiographie maßschneiderte. Martin Sabrow zeigt, welche überraschenden Brüche und Nebenwege im Leben des saarländischen Jungkommunisten dabei ausgeblendet wurden. 

Was machte Honecker z. B. monatelang in Paris? Wie kam es zu seinem konspirativen Einsatz in Berlin und zu seiner Verhaftung? Rätselhaft war auch, ob und wie es Honecker gelang, kurz vor Kriegsende zu fliehen und unbehelligt ins Gefängnis zurückzukehren. Im Juni 1945 fand Honecker eher zufällig Zugang zu Ulbricht und seine politische Karriere in der DDR begann. 

Martin Sabrow ist Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung (ZZF) in Potsdam und Professor für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seine Biographie Erich Honecker. Das Leben davor 1912-1945 erschien 2016 im Beck-Verlag.

Wann:      Dienstag, 14. November 2017, 19 Uhr
Wo:          Hoffbauer Tagungshaus
                Hermannswerder 23, 14473 Potsdam
Kontakt    Mechthild Althausen, Tel. 0331/2313141

Der Eintritt ist wie immer frei.

Das Evangelische Gymnasium Hermannswerder ppflegt seit dem Jahr 2000 die Tradition der Hermannswerderaner Abende. Zeitzeugen, Literaten, Historiker, Theologen, Journalisten, Naturwissenschaftler, Theaterleute ziehen mit interessanten Themen das Publikum aus allen Generationen in ihren Bann. Die Abende sind öffentlich und finden vier bis sechs Mal im Jahr statt. Weitere Informationen unter www.gymnasium-hermannswerder.de  
 


zurück

Bleiben Sie informiert.

Abonnieren Sie unseren Newsletter der Hoffbauer-Stiftung.