Sie sind hier

Aktuelles

19.04.2018   Hoffbauer-Stiftung

Nähe und Distanz in der Begleitung von Sterbenden

Veranstaltung in der Reihe Leben Weben zur Hospizarbeit im Weberhäuschen

Die Pflege und Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen ist manchmal schwer auszuhalten. Gefühle, die uns der Verstand nicht erlaubt und die im Widerspruch zu einem von Empathie geprägten Verhältnis stehen, belasten physisch und psychisch. 
Miriam Stamm, Hospizkoordinatorin und Palliative Care Trainerin, beleuchtet derartige Situationen und gibt Rat und Hilfestellung im Umgang mit „unerlaubten Gefühlen“.

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten.

Wann:       Donnerstag, 26. April 2018, 19.00 Uhr
Wo:           Weberhäuschen, Karl-Liebknecht-Str. 28, 14482 Potsdam
Kontakt     Heike Borchardt, Tel. 0331-62 00 250, info@hospizdienst-potsdam.de

Unter dem Titel Leben weben lädt der Hospiz- und Palliativdienst Potsdam zu einer Reihe von Veranstaltungen in das Babelsberger Weberhäuschen ein. 
In manchen Kulturkreisen gibt es die Idee, dass das Leben ein Faden ist, der geheimnisvoll gesponnen und verwoben wird und nur vom Ende her verstanden werden kann.
Sich mit dem Geheimnis des Lebens und seinem Ende auseinanderzusetzen ist eine der Herausforderungen, der sich die Hospizarbeit gestellt hat.

Vorschau auf die folgenden Veranstaltungen:

Donnerstag, 31.05.2018, 16.00 Uhr
Der alte Friedhof als Ort der Begegnung - Café finovo
Führung über den Südwest-Kirchhof Stahnsdorf mit Olaf Ihlefeld
Treffpunkt: Eingang Bahnhofstraße 2, 14532 Stahnsdorf

Donnerstag, 22.06.2018, 13.00 Uhr
Mit-Leid-Um-Gehen
14. Potsdamer Hospiztag
Hoffbauer Tagungshaus, Hermannswerder 23, 14473 Potsdam

Donnerstag, 27.09.2018, 19.00 Uhr
Vom Umgang mit Demenz
mit Signe Stein, Krankenschwester, Gesundheitswissenschaftlerin und Mediatorin

Donnerstag, 22.11.2018, 19.00 Uhr
Sexualität und Körperbildstörungen am Lebensende
mit Heike Olms, Palliative Care Trainerin
 


zurück

Bleiben Sie informiert.

Abonnieren Sie unseren Newsletter der Hoffbauer-Stiftung.